Impressum |  Kontakt |  Intern 
StartseiteDas Rote KreuzOrtsverein IngersheimBereitschaft IngersheimBerichteBerichte 2016Berichte 2015Berichte 2014Berichte 2013Berichte 2012Berichte 2011Berichte 2010Berichte 2009Berichte 2008Berichte 2007
Bilder / VideosBlutspendeHilfsaktion VidrareSanitätsdiensteSponsorenLinksRechtliches / Impressum
Beriche 2013
30.12.2013 Nächster Blutspendetermin Dienstag 7. Januar 2014

Liebe Leserin, lieber Leser, mit diesem Aufruf möchten wir Sie gleich nach dem Jahreswechsel
zur unserer nächsten Blutspendeaktion einladen. Auch über die Winterzeit benötigen Verletzte und Kranke Bluttransfusionen den die lebenswichtige Blutversorgung der Verletzten und Kranken in den Krankenhäusern ist wetterunabhängig. 15.000 Blutspenden täglich werden in Deutschland benötigt.

Daher bitten wir Sie um eine Blutspende am Dienstag, den 7. Januar 2014 zwischen 14.30 Uhr und 19.30 Uhr in der SKV - Halle Ingersheim.

Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte bringen Sie Ihren Blutspendepass mit. Erstspender müssen Ihren Personalausweis mitbringen.

Die kostenlose Hotline 0800 11 949 11 des DRK- Blutspendedienstes beantwortet gerne Ihre Fragen zur Blutspende. Wer Regelmäßig Medikamente einnehmen muss wird bei der Hotline auch darüber informiert, ob seine Medikamente eine Blutspende beeinträchtigen. Weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie auch auf unseren Internetseiten unter www.drk-ingersheim.de oder www.blutspende.de


01.11.2013 DRK Einsatzformation

Einsatzformationen die von der DRK Bereitschaft Ingersheim gestellt werden.

Einsatzgruppe Bereitschaft Akut

Die Einsatzgruppe Bereitschaft Akut ist die kleinste schnelle Einsatzformation, die aus mindestens 2 Einsatzkräften besteht, und mit einem Bereitschaftsfahrzeug ausgestattet ist. Die Gruppe wird über Funkmeldeempfänger alarmiert und muß nach max. 15 Min. ausrücken.
Die hauptsächliche Aufgabe der Gruppe ist die Durchführung von sanitätsdienstlichen Maßnahmen bei örtlichen Einsätzen der Feuerwehr, ausserdem unterstützt sie den Rettungsdienst.

Im Bevölkerungsschutz für den Landkreis Ludwigsburg, stell die Bereitschaft Ingersheim

das Leistungsmodul Führung

Der Zugführer und verantwortliche Arzt und deren Team bilden das Leistungsmodul Führung. Zu den Aufgaben zählen die Erkundung der Lage, Sicherstellung der Kommunikation, Unterstützung bei der Patientendokumentation, das Führen von Transport- und Verteilungsübersichten sowie die Einsatzdokumentation. Außerdem kann das Leistungsmodul Führung die personelle und technische Unterstützung für den medizinischen Leiter (Leitender Notarzt- LNA) und den organisatorischen Leiter (Organisatorischer Leiter Rettungsdienst - OrgL) zur Verfügung stellen.

und das Leistungsmodul Technik

Das Modul Technik und Sicherheit gewährleistet die technische Unterstützung der anderen Module und übernimmt die sicherheitstechnische Absicherung der gesamten Einheit im Einsatz ggf. in Abstimmung mit anderen Organisationen, z.B. Feuerwehr oder Technischem Hilfswerk. Die Einsatzkräfte des Moduls verrichten handwerklichtech-
nische Tätigkeiten mit entsprechendem Werkzeugen und Hilfsmitteln, errichten Zelte, errichten und betreiben sicherheitsgerecht technische Geräte und Anlagen (z.B. Notstromversorgung, Beleuchtung, Zeltheizgeräte), überwachen die technischen Geräte während des laufenden Betriebes, wirken bei der Logistik der gesamten Einheit mit.
Die Gruppe Technik und Sicherheit gewährleistet die bedarfsgerechte Unterstützung der anderen Gruppen, so dass - auch bei widrigen äußeren Bedingungen - durch den Aufbau von Zelten und durch die Einrichtung von Beleuchtung und Heizung die Versorgungs-
möglichkeiten an der Einsatzstelle entscheidend verbessert werden können.